Beiträge

Screenshot eines Artikels über Hüllen für Regenschirme

Im Land der aufgehenden Regenschirme

Schützende Hüllen für Schirme

Generell sind die Japaner für ihren aktiven Regenschirm-Gebrauch bekannt. Im Gegensatz zu uns Europäern nutzen sie Schirme häufig als Sonnenschutz, wenn sie bei starker Hitze unterwegs sind. In den nächsten Wochen jedoch beginnt in Japan die die Regenzeit, in der Regenschirme naturgemäß der beste Schutz gegen Bad-Hair-Days und ruinierte Outfits sind. Für Japans Innenstädte bedeutet das eine wahre Schirmflut, denn nahezu jeder Mensch dort ist in der nassen Jahreszeit mit einem Schirm unterwegs – schließlich platzen die Schauer während der Regenzeit völlig plötzlich und ohne Vorwarnung vom Himmel, so dass ein Regenschirm immer griffbereit sein muss – geladen und entsichert, quasi. Weiterlesen

Regenschirme als Screenshot Wikipedia

Zeit der Regenschirme

Die Entstehungsgeschichte des Regenschirms

Die Zeit zwischen Winter und Frühling, wenn es draußen oft noch so richtig ungemütlich ist, man innerlich aber eigentlich schon auf Frühling oder gar Sommer eingestellt ist, darf man als die Jahreszeit der Regenschirme bezeichnen. Denn bevor im Frühling die ersten Knospen aufgehen, fängt erst einmal die farbenfrohe Spezies Umbraculum (lat.) an, ihre Blüten gen Himmel zu strecken. Der Umbraculum ist relativ anspruchslos, er wächst nahezu überall, die Bodenbeschaffenheit hat so gut wie keinen Einfluss auf sein Gedeihen. Einzig Feuchtigkeit liebt der Umbraculum sehr, je mehr Nässe auf seine einzelne, charakteristische Blüte trifft, desto besser. Denn diese liebt den Regen: Weiterlesen

Regenschirme und der Bernoulli-Effekt

Die Physik der Regenschirme

Windproof Technik vs. Bernoulli-Effekt

Obwohl Regenschirme mittlerweile schon seit etlichen Jahrhunderten unschuldige Häupter vor Nässe schützen, scheint so manches technische Detail noch immer nicht ausgereift zu sein. So sind nach wie vor unzählige Tüftler damit beschäftigt, dem Schirm das leidige Umklappen abzugewöhnen.

Das Webportal wetter24 versuchte nunmehr erhellen, warum bezüglich dieser Problematik wohl auch in naher Zukunft nicht mit entscheidenden Durchbrüchen zu rechnen ist: In einem ausführlichen Bericht können sich physikalische Laien über die Tücken des Bernoulli-Effekts informieren lassen. Dem Schweizer Daniel Bernoulli nämlich ist die Erkenntnis zu verdanken, dass Weiterlesen