Beiträge

Ein chinesisches Start-up vermisst seine Leih-Regenschirme

Regenschirme eines Start-ups: Alle weg?

Die Medien sind voll von ambitionierten Versuchen, endlich auch Regenschirme in eine bessere Zukunft zu überführen – das Objekt der Begierde scheint sich bislang allerdings mit großem Erfolg gegen derartige Vorhaben zu sperren.

Von einem solchen Fehlschlag wusste vor wenigen Tagen einmal mehr die Computer Bild zu berichten, die sich in ihrem Beitrag mit gewohnt überschaubarer Faktentreue auf einen ausführlichen Artikel der South China Morning Post vom 7. Juli beruft. Weiterlesen

Regenschirme: früher Jahresrückblick mit Senz

Extravagant oder gewöhnungsbedürftig?

Bevor es demnächst irgendwann ein kleines bisschen besinnlich wird, kündigt sich mit dem 1. Advent zunächst einmal der hektische Jahresendspurt an: Da der Dezember darüber hinaus aber auch dafür geschaffen ist, sich in mehr oder weniger erfreulichen Rückblicken auf die vergangenen Monate zu ergehen, möchten auch wir die Gunst der Stunde nutzen, in den nächsten Wochen nochmals auf so manche journalistische Perle des Jahres 2015 hinzuweisen. Das Warten auf die Bescherung wird an dieser Stelle also mit einem „Best of der Regenschirme Berichterstattung“ verkürzt.

Im März wartete das Wirtschaftsmagazin brandeins mit einem Porträt von drei niederländischen Jungunternehmern auf, die es sich mittlerweile schon seit einem knappen Jahrzehnt zur Aufgabe machen, mit einem unkonventionell designten Regenschirm den entsprechenden Markt zu revolutionieren. Über den „Senz“ wurde seither zwar bereits 2010 unter anderem in der Welt aufgeregt berichtet: Das monatlich erscheinende Magazin wusste zudem aber auch mit seinem bekannten Daten-Fetisch zu überzeugen, der nicht zuletzt auch bei uns noch so manche Wissenslücke schloss.
Weiterlesen