Beiträge

transparenter Bezug eines Regenschirms

Hass-Liebe: Niemals ohne Regenschirme!

Was Studierende von der Queen lernen können

Das ehemalige Studierendenprojekt „ZEITjUNG“ hat den Regenschirm in einer ihrer letzten Ausgaben als Hassobjekt auserkoren. Was ist denn da los? Wie kann so etwas Nützliches, Wunderschönes und oft Rettendes nur mit so viel Argwohn überschüttet werden? Studentischer Frust? Die Ursachen jedenfalls, die die Autorin ihrer Wut zugrunde legt, deuten nicht darauf hin, dass sie jemals mit einem qualitativ hochwertigen Schirm in Berührung kam. Aber von vorn. Weiterlesen

Regenschirme sollen künftig mehrfach verwendet werden

Innovative Regenschirme begeistern Japan

Japanische Start-ups: Erfolg mit Mehrweg-Schirmen

Japan ist das Land mit dem höchsten Verbrauch an Regenschirmen. Dies hängt nicht nur mit den dortigen Regen-, sondern auch mit den Sonnenverhältnissen zusammen – die Japaner nutzen seit jeher Schirme auch, um sich vor Sonnenstrahlung zu schützen. Und zwar nicht in Form feststehender Terassen- oder Strandschirme, sondern auch unterwegs, statt Sonnencreme. Eventuell auch statt Kleidung, das ist so direkt aber nicht überliefert. Weiterlesen

Demonstration mit Regenschirmen für Meinungsfreiheit

Regenschirm-Proteste nicht nur in Hongkong

Frankfurter Buchmesse fordert mit bedruckten Regenschirmen Meinungsfreiheit in China

Gänsehaut-Gefühl auf der Frankfurter Buchmesse: Mittels Regenschirm-Protest appellierten die Besucher*innen der Frankfurter Buchmesse an die Meinungsfreiheit, indem sie die Umbrella-Bewegung in China unterstützen. Ein Meer aus Regenschirmen bestimmte demnach an diesem Tag das Bild des zentralen Messeplatzes und schlug leise hohe Wellen: So hatte der Börsenverein des deutschen Buchhandels den Besucher*innen schwarze Schirme mit dem Aufdruck #freethewords zur Verfügung gestellt. Weiterlesen

Regenschirme schützen besser als Rennen

Trockener durch den Regen rennen?

Physiker löst eines der letzten Rätsel der Menschheit

Wer im Falle eines plötzlichen Schauers den wichtigsten Begleiter überhaupt – den Regenschirm! – vergessen hat, muss improvisieren, um nicht völlig durchnässt zu werden. Zwar gibt es nur wenige Alternativen zum echten Regenschirm – höchstens ein Sonnenschirm wäre in solch einer Situation noch zugelassen – doch immer wieder sieht man sich Menschen der stets gleichen Taktik bedienen: dem Rennen. Oder zumindest dem schnellen Gehen. Dass diese Methode dem professionellen Regenschirm nicht das Wasser reichen kann, steht außer Frage. Doch immerhin besteht ja die Möglichkeit, weniger nass zu werden, weil ja allein die Zeit, die man im Regen verbringt, kürzer ist, wenn man läuft, statt zu gehen. Oder? Weiterlesen

Senioren nutzen Regenschirme zur Selbstverteidigung Screenshot

Regenschirme als Allzweckwaffen

Selbstverteidigung für Senioren – mit Regenschirm

In Nürtingen, der Heimatstadt Harald Schmidts, beweisen Senioren einmal mehr, dass der Regenschirm eine regelrechte Allzweckwaffe ist. Beim Selbstverteidigungskurs Cane-Fu lernen ältere Menschen, sich im Notfall mit dem Regenschirm selbst zu helfen – schließlich sollte man den ja sowieso immer griffbereit am Mann haben. Was liegt also näher, als sich ausgiebig mit den Eigenschaften eines Schirms als Notfallwaffe vertraut zu machen? Weiterlesen