Beiträge

Der Schirm – das ungeliebte Wesen?

Regenschirme: Täter mit und Opfer ohne

Bislang hat der Winter noch nicht einmal richtig begonnen – und dennoch haben viele Menschen von der dunklen Jahreszeit schon wieder gestrichen die Nase voll: Dass mit den kürzer werdenden Tagen auch die Laune in den Keller sinkt, war in den vergangenen Wochen auch so manchem Wortbeitrag in der einschlägigen Presse zu entnehmen. Bis irgendwann der Frühling beginnt, scheinen sich etliche Redakteure die Zeit mit gemeinem Regenschirm-Bashing vertreiben zu wollen, der als sichtbarstes Symptom des schlechten Wetters nun den ganzen Ärger abbekommt. Weiterlesen

…gewappnet: Regenschirm Ihrer Majestät der Queen

„Vogelkäfig-Regenschirm“  aus dem Mutterland des Regens

Der von der Queen in der letzten Juni-Woche absolvierte Staatsbesuch hat die deutsche Presselandschaft nicht nur während der knapp viertägigen Stippvisite in Atem gehalten. Bereits im Vorfeld zeigten sich etliche vorfreudige Berichterstatter darum bemüht, dem britischen Staatsoberhaupt den Aufenthalt in Deutschland so angenehm wie möglich zu machen. Nach einem offensichtlich bangen Blick zum Himmel wurde Elizabeth II. folglich selbst von seriösen Blättern daran erinnert, unbedingt einen Regenschirm einzupacken: eine Aufforderung, die jedoch schon allein deshalb als verzichtbar erscheint, weil die Queen bekanntlich seit über sechs Jahrzehnten im „Mutterland des Regens“ das Zepter schwingt. Weiterlesen