Beiträge

Regenpresse: Herbstlaub im Blätterwald

Einbrecher, Werbeschirme und Demokratie-Merchandising

In den vergangenen Herbsttagen waren Regenschirme im hiesigen Straßenbild derart allgegenwärtig, dass sich auch die Medienlandschaft immer wieder dieses heißen Eisens angenommen hat: Angesichts der Fülle an veröffentlichten Artikeln dürfte es wohl nicht mehr allzu lange dauern, bis das erste Leitmedium die aktuellsten Schirm-News per aufgeregtem Live-Ticker in die Welt zu tragen beginnt. In dieser Woche war es deshalb ein Kinderspiel, drei Perlen der Berichterstattung herauszusuchen, in denen es thematisch ausnahmsweise aber ein bisschen quer durch den Gemüsegarten geht. Weiterlesen

Die Regenpresse: Ein Gläschen unter Freunden

Nach langer Trockenheit kehrt der Regenschirm mit dem Beginn des Herbstes nicht nur auf die Straßen, sondern auch in den Blätterwald zurück: In den vergangenen Tagen begannen sich vielerorts auch die hiesigen (Online-)Gazetten daran zu erinnern, dass es fortan wieder eine lohnenswerte Sache ist, sich etwas intensiver mit dem Witterungsschutz auseinanderzusetzen. In einer Glosse wird die Main Zeitung dabei allerdings nur von allzu Menschlichem umgetrieben; weil es in einer stetig komplizierter werdenden Welt eben allerhand zu bedenken gilt, wird das Wichtigste oft genug vergessen. So schätzt der Autor, allein in den letzten zehn Jahren circa 329 Stockschirme und einige Taschenschirme hinter tückischen Ladentüren (oder wo auch immer) eingebüßt zu haben. Weiterlesen